News

08.03.2013 22:51 Alter: 3 yrs

aej-Informationsveranstaltung zum Förderprogramm „Kultur macht STARK - Bündnisse für Bildung“


Foto: dieprojektoren agentur für gestaltung und präsentation

Foto: dieprojektoren agentur für gestaltung und präsentation

Im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht STARK - Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), hat der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) eine Bewilligung für die, von ihm beantragte Förderrichtlinie „Jugendgruppe erleben“ erhalten. Die Förderung beginnt mit diesem Jahr und die ersten Interessenbekundungen sind am 31. März 2013 einzureichen, weitere Termine sind der 31. Mai und 30. September 2013.

Die aej bietet eine Informationsveranstaltung zu der Förderrichtlinie mit der Projektleitung des DBJR am: Donnerstag, 21. März 2013, von 11.00 - 16.00 Uhr im Haus der Kirche, Wilhelmshöher Allee 330, 34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe, an.

Gefördert werden Ferien- bzw. Freizeitmaßnahmen, mehrtägige und eintägige Veranstaltungen und Aktionen, die zum Beispiel die Kultur des Miteinanders, die Gestaltung von Zeltlagern und die Kommunikationskultur im Verbandsleben erlebbar machen. Dazu schließt sich der Jugendverband vor Ort mit mindestens zwei weiteren Partnern zu einem „Bündnis für Bildung“ zusammen. Das Bündnis bietet Aktionen oder Projekte außerhalb des Schulunterrichts / außerschulischen Jugendarbeit an, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre richten.

Mehr Informationen zur Förderrichtlinie unter: www.jugendgruppe-erleben.de

Da es sich um einen Schwerpunkt im Rahmen der kulturellen Bildung handelt, sind auch Projekte, die einen musischen, spiel- oder theaterpädagogischen Hintergrund haben, zu begrüßen. Hierzu wird es während der Infoveranstaltung eine Unterstützung durch den Bundesverband Kulturarbeit in der Evangelischen Jugend e.V. (bka) geben, der in der Beratung und Begleitung solcher Projekte langjährige Erfahrungen hat.

Interessent(inn)en melden sich bitte bis zum 15. März 2013 zur Informationsveranstaltung an bei:
Wiebke Albes
E-Mail: wa@aej-online.de
oder
Telefon: 0511 1215138

Für die Veranstaltung wird ein Tagungsbeitrag in Höhe von 15 Euro erhoben.

Die Erstattung der Fahrtkosten erfolgt auf der Grundlage eines Fahrscheines der 2. Klasse der Deutschen Bahn AG abzüglich des Rabattes aus dem Rahmenvertrag der EKD in Höhe von derzeit 10 % (beim Kauf der Fahrkarte bitte die Großkundennummer 200 0012 angeben). Weitere Fahrpreisermäßigungen auch privater Art (z. B. Jobticket, BC 25 oder 50 u. ä.) müssen genutzt werden.