AG Evangelische Tagungs- und Gästehäuser in Deutschland

Sie sind viele und sie wollen sich in Kirche und Gesellschaft eindrücklicher Gehör verschaffen: mit einer starken, gemeinsamen Lobbyarbeit, systematischem Informationsaustausch, und passgenauen Fortbildungsangeboten. Und sie wollen ihre Unterkünfte und Programme gezielter vermarkten. Rund 700 Evangelische Häuser mit unterschiedlichen Profilen gibt es in Deutschland - getragen von Landeskirchen, Evangelischer Jugend oder kirchlichen Werken und Verbänden - und die haben etwas zu bieten.

Am 18. April 2013 gründete sich die „Arbeitsgemeinschaft evangelischer Tagungs- und Gästehäuser in Deutschland“, kurz „Evangelische Häuser“.

Die Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Tagungs- und Gästehäuser hat ihren Sitz bei der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej). Im Internet sind die Häuser unter www.evangelische-haeuser.de erreichbar und buchbar.

 

Information und Hintergrund:

Die Arbeitsgemeinschaft „Evangelische Häuser“ stattet Tagungs- und Gästehäuser in unterschiedlicher evangelischer Trägerschaft mit einer bundesweiten gemeinsamen politischen Vertretung aus. Eine starke Lobbyarbeit rückt den Reichtum dieser kirchlichen Einrichtungen in den Fokus der Öffentlichkeit. „Evangelische Häuser“ werden als Orte gelebter Verkündigung  und christlicher Gastlichkeit profiliert - im evangelischen Raum, aber auch im touristischen Segment.

Die Gründung dieses bundesweiten Netzwerks führt alle diese Aspekte zusammen.

Downloads

Grundlagenpapier der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Tagungs- und Gästehäuser

Beitrittserklärung als word-Datei

Beitragsberechnung