Fairer Handel bei Freizeiten

Bildung

Unter den Begriffen „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ oder „Globales Lernen“ finden sich eine Vielzahl von Materialien und Methoden für die Bildungsarbeit in Schule, Verbänden und bei Freizeiten. Viele dieser Materialien haben auch einen aktivierenden Ansatz und fordern die im Bildungsteil vorgestellten/erkannten Zusammenhänge auch im eigenen Umfeld zu beobachten. Ein wichtiges Portal für Materialien ist: www.globaleslernen.de. In vielen Jugendverbänden gibt es darüber hinaus eigene Schwerpunkte zum Thema, bspw. zum „Kritischen Konsum“ oder „Nachhaltigen Jugendverband“.

Verköstigung

Die faire Verköstigung hat den Umweltschutz zur Schwester. Beide Ansätze ergänzen sich als sozial und gesund für Mensch und Umwelt. Produkte aus dem Fairen Handel können online bezogen werden (www.gepa.de), in örtlichen Weltläden und vielen Supermärkten und Discountern.

Am einfachsten sind diese Produkte an ihren Siegeln zu erkennen.Gerade Freizeiten im Ausland können nicht alle Produkte mitbringen. In Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, der Schweiz und Österreich ist das Angebot zum Teil sogar größer als in Deutschland.35 In fast allen EU-Ländern sind Produkte aus dem Fairen Handel vor allem in den großen Supermärkten erhältlich.

Wie kann eine öko-faire Verköstigung bei Freizeiten umgesetzt werden?

Zunächst muss festgestellt werden, welche Produkte in Frage kommen. Wie wird die Verpflegung auf einer Freizeit organisiert? Welche Lebensmittel werden aus Deutschland mitgenommen? Welche Produkte sind vor Ort erhältlich?

____________________________________________________
35 Unter www.fairtrade-deutschland.de findet sich ein Einkaufsführer. Manche europäischen Siegelorganisationen bieten diesen Service auch an. Für die Webseiten ist die Kenntnis der Landessprache erforderlich. Eine Übersicht der Siegelorganisationen findet sich hier: www.fairtrade.net/labelling_initiatives1.0.htmll=o.