Ofenfisch mit Gemüse

   
Saison : Jan Fragel
   

Zutaten :

10 Fischfilets á 120 bis 150 g (z. B. wildgefangener Lachs aus dem Pazifik, Zander aus Öko-Aqua-Kultur, Kabeljau aus dem Nordostatlantik)
ca. 200 g Gemüse der Saison (z. B. Zucchini, Paprika, Lauch, Zwiebeln)
Kräuter der Saison (z. B. Dill, Estragon, Zitronenthymian)
500 ml Sahne oder 500 g Crème fraîche
Speisestärke
Knoblauch
2 bis 3 Zitronen, ausgepresst
Salz
Pfeffer

Rezept :

Die Fischfilets nach dem Drei-S-Prinzip behandeln: säubern, säuern, salzen.
Die Filets unter fließendem Wasser vorsichtig waschen, anschließend mit einem Papierküchentuch trocken tupfen.
Mit etwas Zitronensaft beträufeln und zum Schluss salzen.
Das Gemüse in dünne Scheiben oder kleine Stücke schneiden. Den größeren Teil des Gemüses auf ein bis zwei Backofenbleche verteilen, die möglichst einen hohen Rand haben.
Die Fischfilets auf das Gemüse legen.
Kräuter und Knoblauch klein schneiden und auf dem Fisch verteilen. Fisch mit restlichem Gemüse bedecken.
Für die Soße die Sahne oder die Crème fraîche mit 1 bis 1,5 Liter Wasser verrühren. Salzen, pfeffern und Kräuter hacken und hinzufügen, kräftig abschmecken. Etwas Speisestärke unterrühren, damit die Soße später etwas sämiger wird.
Mischung auf Gemüse und Fisch verteilen.
Bei 180 bis 200 Grad ca. 45 Minuten im Backofen garen. Wenn man die Bleche mit Alu-Folie abdeckt, dauert der Garvorgang zwar länger, das Gemüse bleibt aber etwas knackiger.

Der Fisch ist gar, wenn er beim Zerteilen mit der Gabel leicht zerfällt.

Bemerkungen :

Ein Rezept, mit dem man auf einer Freizeit viele Mäuler schnell satt bekommen kann. Je nachdem, wo die Freizeit stattfindet, funktioniert das Rezept sowohl mit See- als auch mit Süßwasserfisch.
Aus praktischen Gründen verzichten wir auf die Beschreibung, wie man frischen Fisch nach dem Fang richtig zerteilt, säubert und küchenfertig zubereitet.
Das übernimmt gerne der Fischhändler.
Bei größeren Mengen empfiehlt es sich, den Fisch vorzubestellen.

Um den Energieverbrauch zu minimieren, sollte auf tiefgekühlten Fisch nach Möglichkeit verzichtet werden.

Die Menge der Soße hängt von der Größe der verwendeten Bleche ab. Ggf. muss die Soße mit Wasser verlängert und nachgewürzt werden.

Der Geschmack der Soße kann mit einem guten Schuss Olivenöl abgerundet werden.

Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree.

Personen : 10
Zubereitungszeit : ca. 90 Minuten
Saison : Jan Fragel
Typ : ... fischt frische Fische
Zurück